Kleine Köchin - Wunderbares Küchenspielzeug

Kinderspielzeug gibt es ja in nahezu unendlichen Varianten. Beginnend mit einem Schmusetuch, welches schon Neugeborene ihr Eigen nennen über Fahrrad und Skateboard bis hin zur Spielekonsole. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und somit die Auswahl manchmal nicht einfach.

 

In den ersten Lebensjahren eines Kindes sind komplexe elektronische Geräte wie Smartphone, Spielekonsole und Co. in den meisten Fällen noch uninteressant. Während meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin habe ich mir die ein oder andere Unterrichtsstunde Wissen über die Entwicklung von Kindern angeeignet. Dieses Thema mochte ich gerne und habe mich immer gefreut Neues dazu zu lernen.

 

 

Spätestens seitdem ich Tante bin, ist dieses Wissen für mich im privaten Bereich nützlich. Immer, wenn ich meiner kleinen Nichte etwas schenke überlege ich wie das Spielzeug für die Entwicklung der Kleinen sinnvoll sein könnte. So auch bei diesem Geschenk.  

Zuerst dachte ich, es wären Früchte für einen Kaufladen. Beim Durchlesen der Produktbeschreibung stellte ich dann fest, dass es einzelne Teile sind, die aus 2 Hälften bestehen und mit einem Plastikmesser „auseinander geschnitten werden“. Ich war neugierig und bestellte es. Als es dann ankam besuchten wir die Kleine und ich wartete gespannt, was passierte.

 

Sie ist knapp 2 Jahre alt. Das Spielzeug ist offiziell erst ab 3. Die einzelnen Teile sind nicht sehr klein und sie spielt nur damit, wenn jemand dabei ist. Wir packten die einzelnen Teile aus und zeigten ihr, wie das Ganze funktioniert. Und es war wunderschön zu sehen, dass sie bereits nach kurzer Zeit verstanden hatte, was bei dieser Aufgabe zu tun war. Sie nahm das Plastikmesser und versuchte eifrig die einzelnen Teile zu trennen. Unser Applaus lobte sie bei jedem gelungenen Versuch.

 

 

Ich freue mich, dass die Kleine das Spielzeug so gut angenommen hat und bin mir sicher, dass sie auf jeden Fall davon profitiert. Sowohl die Auge-Hand-Koordination als auch die Hand-Hand-Koordination werden geschult. Auch die Ausbildung der Feinmotorik spielt eine große Rolle. Dass sie ihre Mama beim Schneiden von Obst und Gemüse nachahmt ist süß zu sehen. Ich bin einfach ein großen Fan dieses Spielsets. Alleine die Idee kleine Früchte und Obst zu machen, die zerteilt werden können wie es Mama und Papa bei der Vorbereitung für das Essen machen finde ich einfach toll.

Das Set besteht aus 15 Teilen. 13 Teile Frucht/Obst, ein Schneidebrettchen und ein Messer. Die Teile zum Zerschneiden sind aus Plastik und haben in der Mitte Klettverschluss, der sich durch das „Zerschneiden“ trennen lässt. Mir persönlich würde besser gefallen, wenn die Teile aus Holz wären, was sich sicherlich im Preis und auch im Gewicht bemerkbar machen würde.

 

Ich liebe dieses Spielset! Es ist toll zu sehen, wie das Kind damit die Mama (oder den Papa...soll vorkommen, dass die auch kochen :p ) nachahmt. Es schult damit wichtige Bausteine der Entwicklung wie beispielsweise die Feinmotorik. Und zu guter Letzt: Das Set ist recht preisgünstig. Das sollte natürlich nicht das wichtigste Argument sein, aber es hat auch nicht jeder Geld für teures Spielzeug. Dieses hier kostet nicht viel und das Kind hat wirklich etwas davon.

 

 

Bestellen könnt ihr das Spielset hier >  http://amzn.to/2vYK08V*

 

PS: Natürlich gibt es auch Köche ;) Die Überschrift bezieht sich in dem Fall auf meine kleine Nichte. Nicht, dass hier jemand sauer wird :p 

Teilen? :) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elizabeta Streckert (Sonntag, 08 Oktober 2017 22:34)

    Eine sehr nette Idee! Also ich finde ja Holzspielzeug immer etwas hübscher, aber Plastik ist dafür leichter zu reinigen, daher auch echt super für die Matschküche ;) Die Schneideübung mit dem Messer finde ich klasse <3